Die neuen Regelungen bzgl. „Coronavirus“ im Bistum Passau (Stand 16. März 2020)

Die neuen Regelungen bzgl. „Coronavirus“ im Bistum Passau (Stand 16. März 2020)
Die öffent­li­che Kar- und Oster­lit­ur­gie ist abge­sagt. Für fami­liä­re Haus­fei­ern wer­den noch Gestal­tungs­vor­schlä­ge, Tex­te und Hand­rei­chun­gen vor­be­rei­tet. Bischof Oster wird Kar- und Oster­got­tes­diens­te hal­ten, die live über­tra­gen wer­den sol­len. Ent­spre­chen­de Pro­gramm­hin­wei­se im Bereich der Diö­ze­se Pas­sau fin­den Sie auf der Home­page www​.bis​tum​-pas​sau​.de.

  • Alle Got­tes­diens­te und sons­ti­ge kirch­li­che Ver­an­stal­tun­gen in der Diö­ze­se Pas­sau wer­den ab sofort ent­spre­chend dem staat­li­chen Ver­an­stal­tungs­ver­bot zunächst bis ein­schließ­lich 19.04.2020 abgesagt.
  • Fir­mun­gen und Erst­kom­mu­ni­on­fei­ern wer­den bis auf Wei­te­res ver­scho­ben. Auch Tau­fen und Trau­un­gen sind zu ver­schie­ben. In dring­lichs­ten Aus­nah­me­si­tua­tio­nen kann das Taufsa­kra­ment im engs­ten Fami­li­en­kreis gespen­det werden.
  • Die Kir­chen­räu­me blei­ben geöff­net und ste­hen den Gläu­bi­gen für das per­sön­li­che und pri­va­te Gebet zur Verfügung.
  • Selbst­ver­ständ­lich bleibt die seel­sor­ge­ri­sche Grund­ver­sor­gung ins­be­son­de­re mit der Spen­dung der Sakra­men­te der Kran­ken­kom­mu­ni­on und der Kran­ken­sal­bung unter Beach­tung der behörd­li­chen Maß­ga­ben ins­be­son­de­re zur Hygie­ne aufrechterhalten.
  • Auch der Dienst der Not­fall­seel­sor­ge bleibt gewährleistet.
  • Bei Bestat­tun­gen fin­det kein Requi­em, son­dern aus­schließ­lich eine pri­va­te, auf den Fami­li­en­kreis beschränk­te Trau­er­ze­re­mo­nie am Fried­hof statt. Hier­für ist der für das Tri­du­um gel­ten­de Bestat­tungs­ri­tus zur Anwen­dung zu bringen.
  • Pas­to­ra­le Mit­ar­bei­ter sol­len in den Pfar­rei­en ver­stärkt als Ansprech­part­ner für seel­sor­ge­ri­sche Belan­ge zur Ver­fü­gung ste­hen. Die tele­fo­ni­sche Erreich­bar­keit für pas­to­ra­le Belan­ge ist in den Pfar­rei­en umfas­send, gege­be­nen­falls durch tech­ni­sche Hilfs­mit­tel (z.B. Ruf­um­lei­tung) sicher­zu­stel­len. Gege­be­nen­falls sol­len hier­zu vor Ort Schicht­plä­ne ver­ein­bart werden.

Selbst­ver­ständ­lich ist auch die Tele­fon­seel­sor­ge wei­ter an der Sei­te der Men­schen und unter fol­gen­den gebüh­ren­frei­en Num­mern zu errei­chen: 0800 1110111 oder 0800 1110222.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie auf https://www.bistum-passau.de